Rückblick auf Vereinskonzert 2010

Vitae Lux Ein vielseitiges und interessantes Programm bot der Musikvereins Baumgartenberg beim Vereinskonzert am 4. Dezember 2010 im Marktstadl.

Der erste Teil wurde eröffnet mit der “Danuvius Fanfare” von Thomas Asanger. Ein monumentales Werk von Florian Moitzi mit dem Titel “Ein Dom erzählt” beschäftigte sich mit der Geschichte des Mariendoms in Linz. Bei Karl Zeller’s “Schenkt man sich Rosen in Tirol” war der 15jährige Lukas Haslinger als Solist auf der Trompete zu hören. Für den Gesang sorgte Franziska Stollnberger, beide wurden für ihre Darbietung mit großem Applaus vom Publikum belohnt. Als zweites Stück von Carl Zeller war die “Christl von der Post” zu hören, die wiederum von Franziska Stollnberger reizend verkörpert wurde. Danach bekam der Musikverein Unterstützung von zahlreichen Kindern der Blockflötengruppe von Ehrenkapellmeister Rudi Kastler. Gemeinsam spielten sie “A Song for You” von Otto M. Schwarz. Den Abschluss des ersten Teiles bildete der Auftritt des Jugendorchesters “Next Generation” mit den Stücken “The Flintstones”, den Kiwi Cha-Cha und als Zugabe “Heal the World”.


Der zweite Teil wurde mit der Kuschel-Polka von Peter Schad eröffnet. Danach wurde es klassisch mit der Ouvertüre zur Zauberflöte von W.A. Mozart, die vor allem dem Klarinettenregister einiges abverlangte. Unter dem Motto “100 Jahre Flügelhorn” – Rudi Kastner und Karl Zickerhofer feierten heuer jeweils ihren 50. Geburtstag – ließen die beiden mit dem Solostück “Midnight Tears” Erinnerungen an die legendäre Moonlights-Zeit wach werden. Zum Finale stand “Kyrill” von Otto M. Schwarz auf dem Programm, ein Werk, bei dem die Konzertbesucher eindrucksvoll an den Jahrhundertsturm erinnert wurden. In der berührenden Zugabe “Vitae Lux” – Licht des Lebens – begeisterte nochmals Franziska Stollnberger, begleitet wurde sie dabei von Gerhard Palmetshofer am Flügelhorn.

Im Rahmen des Konzertes wurde das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze an Verena Aigner und Magdalena Durstberger überreicht. Ehrungen für jahrzehntelange Treue zum Verein bekamen Petra Kaindl und Daniela Kern (Verdienstmedaille in Bronze) sowie Rudi Kastner und Karl Zickerhofer (Verdienstmedaille in Gold). Zum Ehrenobmann wurde Karl Fröschl ernannt. Sein Obmann-Nachfolger Gerhard Fornwagner überreichte ihm eine Ehrenurkunde sowie ein Portrait. Ein Vertreter der Baufirma Porr überreichte als Instrumentenspende eine Pauke.

Auch heuer gelang es dem musikalischen Leiter Harald Buchner ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen, dass das Publikum begeisterte. Auch die Verlegung des Konzerttermines von Sonntagnachmittag auf Samstagabend wurde sehr gut angenommen. Als Sprecher fungierte in gewohnter Weise Ambros Kastler. Für die optische Umsetzung auf Großleinwand sorgte das Team vom BGB TV - Albert Kern, Gerald Windischhofer und Gabriele Aschauer.

Vereinskonzert anzeigen