Rückblick auf den Maskenball 2014

Maskenball 2014 (49)Auch heuer ließen es sich wieder zahlreiche Baumgartenberger Gruppen nicht entgehen, beim Maskenball des Musikvereins am Faschingssamstag im Marktstadl mit Showeinlagen das Publikum zum Lachen zu bringen.

Mit einem klassischen Höhepunkt begann der Abend: die Senioren glänzten als graziöse Balletttänzer. Auch die nächste Gruppe sorgte fürs Tanzen: Lehadis Autobus mit den Deiminger Taxitänzern. Gleich zwei Beträge widmeten sich dem Thema “Landesausstellung 2028 in Baumgartenberg”. Bereits jetzt starten dafür geführte “Segway Tours” zu den Sehenswürdigkeiten im Ort, und das Telefon läuft heiß im Ausstellungspräsidium, wo sich letztlich herausstellt, dass beim Vergabedatum ein Zahlensturz passiert ist. Köstlich auch die Einlage von Schneewittchen und den sieben Zwergen. Die größte Gruppe des Abends stellte die Landjugend Baumgartenberg. Unter dem Motto “Schrankenlos” freuten sie sich über das neue Verkehrskonzept mit Bahnschrankenanlage. Urlaubsstimmung kam beim 1. Karibischen Seegurkenballett auf. Viel Bastelaufwand steckte in den Verkleidungen der Gruppe “Alles Lego”. Ich bin ein Star – holt mich hier raus brachte den aktuellen Quotenhit in den Marktstadl und absolvierte fünf Dschungelprüfungen mit den Kandidaten Marianne Kastner und Gerhard Fornwagner. Den ganzen Abend im Einsatz war das 1. Baumgartenberger Spatenstichkomitee und bekam dabei zahlreiche erstaunliche Vorschläge. Viele weitere Gruppen und Einzelpersonen sorgten für ein buntes Treiben im Stadl. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Piraten des Tanzorchesters des Musikvereins Baumgartenberg.

Äußerst kreativ war das Schätzspiel, durchgeführt von Klaus Sabrowsky, wo erraten werden musste, wie lange es dauert, dass ein Mostfass geleert wird. Schätzkönig wurde Christian Lang vor Sabine Aigner und Inge Panhofer. Die groß in den Medien angekündigte erste Kurseinheit im Nackt-Joga scheiterte im letzten Moment an den fehlenden Bewilligungen, da es nicht gelang, die Stadltemperatur auf 35 Grad anzuheben. Das tat der tollen Stimmung aber keinen Abbruch, zur besten Gruppe wurden letztlich die Senioren gewählt.

Links: